Zwischen Freizeit & Stress: So beschäftigt sind Kinder<br/>

Zwischen Freizeit & Stress: So beschäftigt sind Kinder

Steht täglich eine andere Aktivität am Plan, verlieren Kinder schnell die Freude an Hobbys. Wie viel Beschäftigung und Förderung ist genug?

Schwimmen am Montag, Klavierstunde am Dienstag, Handballtraining am Mittwoch, Englisch am Donnerstag - und dabei auch immer noch der oder die Beste sein müssen

Freizeit ist nicht mehr „frei“
Mit dem Ziel, ihr Nachwuchs solle seine freie Zeit so sinnvoll wie möglich gestalten, machen sich viele Eltern daran, die Nachmittage ihrer Kinder mit verschiedenen Terminen zu füllen. Doch wenn Kinder schon früh wenig Zeit für sich haben, kann sich das auf ihr Wohlbefinden auswirken. Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen können unter anderem die Folge davon sein

Aufmerksamkeit ist gefragt
Um das zu vermeiden, raten Experten Eltern dazu zu beobachten, ob ihr Kind auch wirklich Freude an seinen Hobbys zeigt oder ob es diese vielleicht nur Mama oder Papa zuliebe betreibt. Gehen Kinder einer Beschäftigung nicht mehr nach, bedeutet das aber nicht, dass die Kids faul sind. Im Gegenteil: Nichtstun ist wichtig! Langweilen sie sich, beginnen sie früher oder später, sich selbst zu beschäftigen. Das fördert die selbstständige Problemlösung und ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung.

Auf Bauchgefühl hören
Immer besser, klüger und erfolgreicher: Die Medien geben Eltern oft ein Bild davon vor, wie die Freizeitgestaltung der Youngsters aussehen soll. Wichtig ist aber vor allem eines: das Bauchgefühl. Denn Eltern wissen instinktiv, was ihre Kinder wirklich brauchen und ihnen gut tut. Und zum Glück hält der Nachwuchs nur selten mit Dingen hinter dem Berg, die er gerne oder eben so gar nicht möchte.

Expertin Mag. Christina Riegler

So finden Sie ein gesundes Maß an Ehrgeiz

UNIQA Expertin
Mag. Christina Riegler

Hobbys sind für Kinder in ihrer Entwicklung wichtig. Mindestens ebenso wichtig ist aber freie, unverplante Zeit.
Das Hobby soll ein Wunsch des Kindes sein und/ oder aus dessen Interessensgebiet kommen. Hilfreich zur Findung von Hobbys können auch Schnupperstunden sein.  Es kommt nicht auf die Menge der Hobbys an sondern darauf, dass es die richtigen sind, die dem Kind Spaß machen.

Finden Sie Ihr gesundes Maß aller Dinge mit UNIQA. Jetzt privat vorsorgen und wertvolle Gesundheitsservices nutzen.
Hier individuelles Angebot berechnen.