Hanna Somatic Education® (HSE)

Grundlage von Hanna Somatic Education® ist das Wissen, dass die Anspannung von Muskeln bewusst durch das Gehirn erfolgt und dass Muskeln entsprechend auch bewusst entspannt werden können.

Hanna Somatic Education

Definition

Hanna Somatic Education ® ist nach ihrem Gründer Thomas Hanna (1928–1990) benannt. Grundlage der Methode ist das Wissen, dass die Anspannung von Muskeln bewusst durch das Gehirn erfolgt und dass Muskeln entsprechend auch bewusst entspannt werden können. Oft wird das Entspannen jedoch verlernt und die Kontrolle über den Muskel geht verloren. Es entwickeln sich chronische Verspannungen. Durch Hanna Somatic Education® wird die Wahrnehmung der Muskeln gefördert. Der bewusste Zugang zur Muskulatur wird wiederhergestellt und das bewusste Entspannen neu erlernt.

Technik und Ablauf

Die Methode kann in Einzel- und in Gruppenkursen erlernt werden. Durch das bewusste Anspannen von Muskelgruppen, wird die Wahrnehmung der Muskulatur trainiert. Unterstützt durch den Kursleiter üben die Teilnehmer, die Muskulatur der verschiedenen Körperbereiche aktiv zu entspannen und zu kontrollieren. Hanna Somatic Education® wird zunächst unter Anleitung erlernt und kann dann selbstständig eingesetzt werden.

Informationen zu Anwendern

Die Methode wird von Physiotherapeuten angeboten. Mitunter finden sich auch Psychotherapeuten unter den Anwendern. Trainer aus dem Sportbereich, die diese Methode anwenden bieten keine Heilbehandlung an.

Gut zu wissen

Hinweis für UNIQA-Kunden mit privater Krankenversicherung
Ein Training stellt keine Heilbehandlung dar und steht somit nicht unter Versicherungsschutz.


In Kooperation mit AGEM

AGEM Logo

www.agem.at

Sie möchten immer gut informiert sein?

Am Ball bleiben ist das Um und Auf. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie Informationen zu Produkten, Services und Aktionen rund um Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto.