3 Tipps wie Sie Ihr Zuhause im Urlaub schützen

Und damit es im Fall der Fälle dann auch mit der Haushaltsversicherung klappt, plaudern wir heute aus dem Nähkästchen.

Junge Frau mit Trolley sperrt Türe zu

Nach einem Urlaub freut man sich oft schon wieder auf die erste Nacht im eigenen Bett. Böse Überraschungen, wie z.B. Sie entdecken einen Einbruch beim Nachhausekommen, sind dann unerwünscht. Wenn es aber dazu kommt, reichen vor dem Urlaub ein paar Handgriffe aus, damit Sie auch sicher versichert sind. 

1. Machen Sie es Einbrechern schwer

  • Schließen Sie dazu alle Fenster, auch die Kellerfenster, so übernimmt die Versicherung einen eventuell entstandenen Schaden bei einem Einbruch.
  • Sperren Sie so gut wie möglich die Haustüre und Zugangstüren ab. Die Tür ins Schloss ziehen gilt nicht als zugesperrt.
  • Kein heimliches Versteck im Blumentopf für einen Ersatzschlüssel. Glauben Sie uns, Einbrecher kennen diese Verstecke nur zu gut. Und wenn kein Hindernis überwunden wird, dann haben Sie keinen Versicherungsschutz. Das ist hier dann der Fall.
  • Schalten Sie Ihre Alarmanlage scharf. Speziell dann, wenn Sie einen Prämiennachlass dafür bekommen haben.


Länger als 72 Stunden weg?

2. Drehen Sie den Hauptwasserhahn ab

Sicher ist sicher, so haben Sie in Ihrem Eigenheim Versicherungsschutz, wenn ein Wasserschaden eintritt.

Bei Wohnungen gibt es normalerweise einen Zuleitungshahn, der abgedreht werden kann. Wenn es keine Möglichkeit gibt das Wasser abzudrehen, dann haben Sie Versicherungsschutz. 

3. Lassen Sie die Heizung an

Auch wenn es verlockend ist, während des Urlaubs Kosten zu sparen und die Heizung ganz abzudrehen, kann das nach hinten los gehen. Wasserführende Leitungen, der Boiler oder Wasserhahn können einfrieren und Schäden verursachen.

Also die Heizung auf der „Wächterfunktion“ laufen lassen oder wenn es unbedingt sein muss, dann die Heizung abdrehen und sämtliche Leitungen vor der Abreise entleeren.

Was Sie sonst noch tun können, um einen Schaden zu verhindern oder zu mindern

  • Einen Wohnungs- oder Haussitter organisieren. Das heißt eine Person, die bestimmte Aufgaben während Ihrer Abwesenheit übernimmt, wie z.B. die Post wegräumen, Blumen bzw. den Garten gießen, Rollläden oder Markisen zu unregelmäßigen Zeiten bedienen. Jemand, der vor hat bei Ihnen einzubrechen, beobachtet Ihre Wohnung oder Ihr Haus. Es fällt ihm auf, wenn immer um 7 Uhr in der Früh etwas darin passiert und das Haus oder die Wohnung dann wieder leer steht.
  • Bringen Sie einfach alle Ihre Gartenmöbel, Gartengeräte in Sicherheit. Auch ein Trampolin hat sich nach einem Sturm schon in Nachbars Garten wiedergefunden.
  • Decken Sie sicherheitshalber Ihr Schwimmbecken ab. Nicht, dass noch jemand hineinfällt.

Sie möchten stets gut informiert sein?

Erfahren Sie alles, was wichtig ist und wichtig wird zu Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit mit nur einem Klick abmelden.