Pflegeversicherung CarePLUS

Immer öfter reicht das gesetzliche Pflegegeld nicht aus. Die private Pflegeversicherung leistet einen wichtigen Kostenbeitrag.

Gut aufgehoben und bestens betreut.

Dank moderner Medizin werden wir immer älter. Das ist eine schöne Entwicklung, denn jeder von uns wünscht sich ein langes und gesundes Leben. Gleichzeitig steigt der Bedarf an Pflegeeinrichtungen, Personal und Medikamenten. Gute Pflege und Betreuung ist teuer und oft reicht das gesetzliche Pflegegeld nicht aus. Mit der CarePLUS Pflegeversicherung brauchen Sie sich keine Sorgen um finanzielle Belange machen.

Monatliches Pflegegeld

Sie erhalten jeden Monat zusätzlich zum gesetzlichen Pflegegeld einen fix vereinbarten Geldbetrag. Die Höhe hängt von der gesetzlichen Pflegestufe ab. Je höher die Pflegestufe, desto mehr finanzielle Unterstützung bekommen Sie.

Pflegeassistance 

Wir lassen Sie nicht alleine und helfen gerne mit, den Pflegealltag gut zu organisieren. Wir unterstützen Sie zum Beispiel beim Beantragen des gesetzlichen Pflegegeldes oder geben wertvolle Tipps, wo und wie Sie die passende Pflege bekommen.

Einmalige Pauschale

Das Leben hält manchmal große Herausforderungen für uns bereit. Erkranken Sie vor dem 60. Geburtstag z.B. an Krebs oder multipler Sklerose, so unterstützen wir Sie zusätzlich mit einer einmaligen Geldleistung.

 Das Produktinfoblatt informiert über die wichtigsten Punkte des Versicherungsvertrages im Voraus.

Denkspruch Berater

Unsere Berater informieren Sie gerne umfassend und erstellen ein individuelles Angebot für Sie.

Hier einige Beispiele, was Ihre Pflegeversicherung CarePLUS bezahlt.

VERSICHERT

Monatliche Pflegepauschale, deren Höhe sich an der Zuerkennung der Pflegestufe durch die Sozialversicherung orientiert.

VERSICHERT

Pflege Assistance Leistungen: Information, Koordination, Beratung und Organisation zum Beispiel von ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen.

VERSICHERT

Auf Wunsch können Sie folgende Leistungen zusätzlich versichern:

- Eine einmalige Geldpauschale bei schweren Erkrankungen

- Psychologische Beratung.

NICHT VERSICHERT

Bei einer Einstufung nach den staatlichen Pflegestufen 1 bis 3 wird keine monatliche Pflegepauschale erbracht.

Häufig gestellte Fragen

Wovon hängt die Höhe des monatlichen Pflegegeldes ab?
Die Höhe hängt von der gesetzlichen Pflegestufe ab. Je höher die Pflegestufe, desto mehr finanzielle Unterstützung bekommen Sie.
Wie hoch ist das monatliche Pflegegeld?
Monatlich fixes Pflegegeld bei Pflegebedürftigkeit
Pflegestufe 4: 594 Euro
Pflegestufe 5: 952 Euro
Pflegestufe 6: 1.545 Euro
Pflegestufe 7: 2.378 Euro
Stand: 1.1.2019
Bekomme ich das private Pflegegeld zusätzlich zum gesetzlichen?
Ja, Sie erhalten das private Pflegegeld jeden Monat zusätzlich zum gesetzlichen Pflegegeld.
Gibt es bei schweren Erkrankungen zusätzliches Geld?
Wir bezahlen eine einmalige Pauschale von 23.780 Euro, wenn vor Vollendung des 60. Lebensjahres Folgendes eintritt:
Herzinfarkt, Bypass-Operation am Herz, Krebs, Schlaganfall, chronisches Nierenversagen, Organtransplantation, Querschnittslähmung, Erblindung, Multiple Sklerose.