Kampagnen Sujet UNIQA unterstützt Österreich impft

Österreich impft – Endlich wieder besser leben!

Die Corona-Pandemie hat die Welt fest im Griff. Es ist die größte weltweite Gesundheitskrise seit vielen Jahrzehnten. Mit den wirksamen, sicheren Impfstoffen gibt es endlich Hoffnung für uns alle. Gemeinsam können wir die Krise überwinden!

UNIQA unterstützt die Initiative „Österreich impft“ und informiert mit verlässlichen Fakten zur Corona-Schutzimpfung. 

Warum wir das tun? Lesen Sie mehr zu unserer Haltung.

Informieren Sie sich zur Corona-Impfung und treffen Sie Ihre Entscheidung!


Die häufigsten Fragen zur Corona-Impfung

Warum soll ich mich impfen lassen?
Durch die Impfung wird das Risiko verringert, schwer an COVID-19 zu erkranken. Darum ist es wichtig, sich selbst – aber auch andere, besonders gefährdete Gruppen – durch eine Impfung zu schützen.
Wie sicher ist die Corona-Impfung?
Jeder neue Impfstoff wird umfassend auf Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität geprüft. Es gibt dafür strenge gesetzliche und wissenschaftliche Vorgaben. Über 225 Millionen Impfstoffdosen wurden weltweit bereits gegen COVID-19 verabreicht.
Wann und wo kann ich mich impfen lassen?
Da die Impfstoffe zunächst nur begrenzt vorhanden sind, können nicht alle sofort geimpft werden. Die Impfstrategie der österreichischen Bundesregierung sieht einen Phasenplan vor. Dieser wird laufend angepasst.
Welche Impfstoffe werden verwendet?
Weltweit wird an mehreren dutzend COVID-19-Impfstoffen geforscht. In der EU sind aktuell drei Impfstoffe verschiedener Hersteller zugelassen. Die Zulassung erfolgt nach strengen Prüfungen durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA).
Kann ich den Impfstoff selbst wählen?
Nein, den Impfstoff können Sie sich nicht aussuchen. Wer mit welchem Impfstoff geimpft wird, hängt unter anderem von der Verfügbarkeit ab. Zudem ist nicht jeder Impfstoff für jede Person gleich gut geeignet. 
Ist die Corona-Impfung freiwillig?
Ja, die Corona-Impfung ist eine freiwillige Entscheidung. Es gibt keine Impfpflicht, aber eine Impfempfehlung. Jede Person, die sich impfen lassen möchte, wird sich impfen lassen können.
Sind Nebenwirkungen durch die Impfung möglich?
Nach der Corona-Impfung kann es, wie bei anderen Impfungen auch, zu leichten Impfreaktionen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen oder Müdigkeit kommen. Auch leichtes Fieber, Schüttelfrost und Muskelschmerzen sind möglich. Diese leichten Impfreaktionen verschwinden in der Regel nach ein paar Tagen wieder. Sie sind ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem auf den Impfstoff reagiert. Schwere Nebenwirkungen sind extrem selten
Wird die Sicherheit der Impfstoffe laufend überprüft?
Ja, auch nach ihrer Zulassung werden Impfstoffe regelmäßig kontrolliert und überwacht. Meldungen von möglichen Nebenwirkungen werden genauestens überprüft.

Jetzt zur Impfung voranmelden!

Die Corona-Impfungen finden bereits auf der ganzen Welt statt. Aktuelle Impfzahlen aus Österreich finden Sie auf der Website des Gesundheitsministeriums..

Alle Menschen in Österreich, die sich impfen lassen wollen, können sich in ihrem Bundesland voranmelden. Zuerst werden die Menschen geimpft, die am ehesten durch COVID-19 gefährdet sind. Die Abläufe sind in jedem Bundesland etwas anders und unterschiedlich fortgeschritten. Eine Voranmeldung ist unbedingt zu empfehlen!

Impfhotline rund um die Uhr

Kostenlose Telefonhotline der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) für Fragen zur Corona-Impfung: 0800 555 621

Kontakt