Gepäckverlust, Unfälle, Diebstahl -
wie Sie mit dem richtigen Schutz entspannter reisen

Eine junge Frau schießt im Urlaub ein Foto. Sie ist sorgenfrei, weil sie eine Reiseversicherung abgeschlossen hat.


Haben Sie Ihren wohlverdienten Urlaub schon gebucht? Sie haben es sich bestimmt verdient! Ob Sie sich endlich den Traum vom Road Trip durch die USA erfüllen, mit der ganzen Familie den Strand in Bella Italia genießen oder mit dem Rucksack durch Asien reisen - denken Sie daran, dass Sie auch im Urlaub nicht vor Diebstahl, Krankheit oder anderen Pannen gefeit sind. Ein verlorener Koffer ist bereits ärgerlich genug, eine medizinische Behandlung im Ausland kann aber zu einem finanziellen und nervlichen Kraftakt werden.

Wir geben Ihnen einige Sicherheitstipps für eine sorgenfreie Reise und zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach vorsorgen können - für den Fall, dass doch mal etwas passiert. Außerdem haben wir eine praktische Reise-Checkliste  erstellt, die Ihnen die Vorbereitungen erleichtern wird.

Verlorenes Gepäck

Kennen Sie das? Man wartet ewig am Gepäckband und... der eigene Koffer ist nicht dabei! Es ist der denkbar schlechteste Start in den Urlaub und jedenfalls sehr frustrierend. Mit der richtigen Vorbereitung hält sich aber zumindest der Schaden in Grenzen.

Unsere Tipps fürs Reisegepäck:

  • Nehmen Sie wichtige Dokumente, unersetzbare Gegenstände und Geld mit ins Handgepäck.
  • Lassen Sie Wertgegenstände grundsätzlich zuhause.
  • Packen Sie für den Notfall etwas Kleidung ins Handgepäck – das verschafft Ihnen Zeit, um die restlichen Dinge nachzukaufen.
  • Beschriften Sie Ihr Gepäck mit einem Kofferanhänger und legen Sie zusätzlich Ihre Anschrift hinein, z.B. in Form einer Visitenkarte.
    So kann es bei Verlust einfacher an Sie retourniert werden.
  • Sichern Sie Ihr Gepäck mit einem Schloss oder einem Gepäckgurt.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Kreditkartenversicherung Gepäckverlust abdeckt oder schließen Sie eine Reiseversicherung ab. Beachten Sie die jeweiligen Bestimmungen für elektronische Geräte und Wertgegenstände. 

Diebstahl im Urlaub

Dichte Menschenmengen, ein geschicktes Ablenkungsmanöver eines harmlos erscheinenden Passanten oder einfach nur ein kurzer Moment der Unachtsamkeit – die meisten Reisenden haben ihr Portemonnaie oder ihre Handtasche schon einmal unfreiwillig im Urlaubsland lassen müssen. Wer einige Richtlinien befolgt, kann das Diebstahlrisiko aber deutlich minimieren.

So schützen Sie sich vor Diebstahl:

  • Verhalten Sie sich unauffällig und passen Sie sich der Umgebung und Kultur des Gastlandes an.
  • Deponieren Sie Wertgegenstände und den Reisepass im Hotel Safe und nehmen Sie unterwegs nur eine Passkopie mit.
  • Tragen Sie nicht zu viel Bargeld mit sich und hantieren Sie öffentlich nicht mit größeren Scheinen. Bezahlen Sie, wenn möglich, mit Kredikarte oder Reisecheck.
  • Achten Sie auf Ihre Bankomat- oder Kreditkarte und melden Sie den Verlust sofort.
  • Geld und Reisedokumente (Reisepass als Kopie!) sollten Sie möglichst dicht am Körper tragen z.B. in Innentaschen, Brustbeutel oder in speziellen Gürteltaschen.
  • Meiden Sie Menschenmassen und dunkle Gänge.
  • Tragen Sie im Gedränge und in öffentlichen Verkehrsmitteln die Handtasche oder den Rucksack verschlossen vor dem Körper oder klemmen Sie sie fest unter den Arm.
  • Hängen Sie Ihre Tasche bei Lokalbesuchen nicht an eine Stuhllehne und stellen Sie die Tasche nicht unaufbesichtigt ab.
  • Für Reisen mit dem Auto: Vergewissern Sie sich, dass Fenster, Türen und Schiebedach beim Verlassen gut verschlossen sind und lassen Sie keine Gegenstände im Auto liegen. Überlegen sie mögliche Sicherheitsmaßnahmen für Ihr Autoradio.
  • Erstatten Sie im Falle eines Diebstahls unverzüglich Anzeige bei der örtlichen Polizei. 

Überfälle auf Reisen

Überfälle sind zum Glück deutlich seltener als Taschendiebstähle und doch sind Urlauber für Räuber besonders leichte Beute. Doch was tun, wenn man doch einem Raub oder Diebstahl ausgesetzt ist?

Richtiges Verhalten bei einem Überfall:

  • Leisten sie bei Überfällen keinesfalls Widerstand.
  • Sehen Sie dem Angreifer nicht direkt in die Augen.
  • Dehen Sie ihre Handflächen nach oben aber reißen sie nicht die Arme nach oben (das könnte im ersten Moment als "Gegenangriff" missverstanden werden und die Situation könnte eskalieren).
  • Signalisieren Sie langsam: "Ich greife in meine Hosentasche und hole Geld heraus." Es ist empfehlenswert, immer Überfallsgeld im Wert von 10 bis 20 USD bei sich zu tragen, damit die Räuber sofort zufriedengestellt sind und schneller von Ihnen ablassen.
  • Verständigen Sie nach dem Raub unmittelbar die Polizei sowie ausländische Vertretung/Konsulat!

Tipp: Vermeiden Sie dunkle Gassen und steigen Sie nie in ein Taxi ein, das Sie nicht selbst gerufen haben. Erkundigen Sie sich vorab, welche Unternehmen vertrauenswürdig sind. 

Kreditkartenbetrug

Häufig weist das Bankkonto nach dem Urlaub verdächtige Kontobewegungen auf: Von großen Abbuchungen bis zu kleinen Anschaffungen, die Sie allesamt nie getätigt haben. Der Grund: Beim Bezahlen wurde Ihre Kreditkarte kopiert.

So Schützen Sie sich vor Kredikkartenbetrug:

  • Geben Sie bei der Bezahlung in Restaurants, Cafés etc. die Kreditkarte möglichst nicht aus der Hand und behalten Sie sie immer im Auge. Vorsicht, wenn jemand damit im Hinterzimmer verschwinden will.
  • Heben Sie die mit Kreditkarte bezahlten Rechnungen und die Kreditkartenbelege gut auf und überprüfen Sie Ihre Kontobewegungen.
  • Haben Sie Abbuchungen entdeckt, die Sie nicht autorisiert haben? Kontaktieren Sie unverzüglich Ihre Bank, um die Karte sperren zu lassen und den abgebuchten Betrag zurückerstattet zu bekommen. 

Tipp: Die Kreditkartenzahlung im Ausland birgt zwar ein Risiko, ist aber trotz allem sicherer als das Mitführen großer Bargeldmengen. Falls Sie trotzdem lieber mit Bargeld bezahlen, sollten Sie Ihr Geld in offiziellen Geldinstituten wechseln. So verhindern Sie, Falschgeld oder Geld mit abgelaufener Gültigkeit ausgehändigt zu bekommen

Unfälle oder Krankheit im Urlaub

Plötzliche Erkrankungen oder Unfälle können auf Reisen selbstverständlich genauso schnell passieren, wie zuhause. Damit der verpatzte Urlaub nicht auch noch zu einem finanziellen Fiasko wird, ist ein guter Versicherungsschutz unverzichtbar. 

Ein junges Paar genießt eine Wanderung im Urlaub, da sie in allen Fällen abgesichert sind.

Weshalb benötigt man eine zusätzliche Auslandsreise-Krankenversicherung?

Die gesetzliche Krankenversicherung deckt die Kosten für Unfälle oder Krankheiten nur in bestimten Fällen bzw. nur teilweise ab. In EU-Ländern bezahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen die medizinische Behandlung nur bei Notfällen. Außerhalb der EU müssen Sie die Kosten immer selbst vorfinanzieren. Erst anschließend können Sie bei Ihrer österreichischen Krankenkasse um einen Kostenzuschuss ansuchen.

Zudem ist es sogar in vielen europäischen Ländern keine Seltenheit, dass die e-Card nicht akzeptiert wird und Touristen automatisch in Privatkrankenhäuser gebracht werden. Die saftige Krankenhausrechnung bekommen Sie natürlich erst nach der Behandlung präsentiert.

Reiseversicherung Rundumschutz für die ganze Familie

Mit dem UNIQA Reiseversicherung Rundumschutz sorgen Sie zuverlässig und unkompliziert für alle typischen Urlaubsrisiken vor. Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Auf Wunsch mit Reisestorno: Wir übernehmen Ihre Stornokosten, wenn Sie die gebuchte Reise aus unvorhergesehenen Gründen nicht antreten können
  • Reisegepäckversicherung: Versicherungsschutz besteht bei
    - Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Beraubung
    - Beschädigung bei nachgewiesener Fremdeinwirkung
    - Verlust während der Beförderung im Verantwortungsbereich eines Dritten.
    Tipp: Bei verspäteter Auslieferung (mehr als 12 Stunden) des Gepäcks am Urlaubsort trägt die Reiseversicherung die Kosten für unbedingt notwendige Neuanschaffungen bis 10% der Versicherungssumme, max. 220 Euro)
  • Unfallversicherung ab 50 % Invalidität leisten wir die volle Versicherungssumme
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: Behandlungskosten bei Krankheit oder Unfall, Bergungskosten, Rücktransport nach Österreich
  • Haftpflichtversicherung für Personen und Sachschäden


Weitere Vorteile der UNIQA Reiseversicherung Rundumschutz:

  • Der UNIQA SOS-Service ist rund um die Uhr für Sie erreichbar.
  • Schließen Sie den Vertrag ganz bequem online ab – Sie sind sofort versichert.
  • Ihr Vertrag endet automatisch, Sie müssen nicht extra kündigen.

Bereit für sorgenfreien Urlaub? Berechnen Sie Ihre persönliche Prämie mit unserem Onlinerechner!