Rechtsschutzversicherung für Betriebe

Auch im eigenen Betrieb läuft nicht immer alles glatt über die Bühne. Ob eine offene Kundenrechnung oder der Zwist mit einem Mitarbeiter, schon findet man sich vor Gericht wieder. Hier ist die professionelle Unterstützung durch einen Rechtsexperten eigentlich ein „Muss" um zu seinem Recht zu kommen.

  • Bei Rechtsstreitigkeiten rund um Ihren Betrieb abgesichert
  • Von Schadenersatzforderungen über Arbeitsgerichts- bis Vertragsstreitigkeiten geschützt
  • Rasche Unterstützung über unsere Anwaltshotline
Der selbständige Mann schaut entspannt auf sein Handy, da er einen Rechtsschutz bei UNIQA abgeschlossen hat.

  Tipp: Die laufende Versicherungsprämie ist als Betriebsausgabe absetzbar.

Basispaket für Ihren Betrieb  

Schadenersatz-Rechtsschutz

Hier ist die Durchsetzung von Schadenersatz-Forderungen Ihres Betriebes gedeckt.

Straf-Rechtsschutz

Versichert ist die Verteidigung in Strafverfahren vor Gerichten und Verwaltungsbehörden. Beim Vorwurf einer vorsätzlichen strafbaren Handlung übernehmen wir die Kosten nur dann, wenn ein Freispruch oder die Einstellung des Verfahrens erfolgt. 

Beratungs-Rechtsschutz

Bei einem von UNIQA vorgeschlagenen Anwalt erhalten Sie eine mündliche Rechtsberatung. Tipp: Gilt auch dann,  wenn das Beratungsthema selbst nicht versichert ist. 

Arbeitsgerichts-Rechtsschutz

Bei Rechtsstreitigkeiten mit Ihren Angestellten aus Arbeits- und Lehrverhältnissen.

Sozialversicherungs-Rechtsschutz

Bei Streitigkeiten mit Sozialversicherungsträgern oder in Verfahren wegen Feststellung der Sozialversicherungspflicht.

Verwaltungsverfahren

Gilt für die Vertretung in Verwaltungsverfahren, begrenzt mit 3.000 Euro Kostenübernahme pro Jahr. Z.B. bei Entziehung der Konzession.

Versicherungsstreitigkeiten

Bei Streitigkeiten aus Ihren Versicherungsverträgen. Tipp: Gilt  auch bei Streitigkeiten mit UNIQA – ausgenommen davon ist nur das Vorgehen gegen UNIQA als Rechtsschutzversicherer.

Schutz für Ihre Dienstnehmer bei beruflichen Tätigkeiten

Schadenersatz-Rechtsschutz

Hier ist die Durchsetzung von Schadenersatz-Forderungen Ihrer Dienstnehmer gedeckt.

Straf-Rechtsschutz

Versichert ist die Verteidigung in Strafverfahren vor Gerichten und Verwaltungsbehörden. Beim Vorwurf einer vorsätzlichen strafbaren Handlung übernehmen wir die Kosten nur dann, wenn ein Freispruch oder die Einstellung des Verfahrens erfolgt. 

Sozialversicherungs-Rechtsschutz

Bei Streitigkeiten mit Sozialversicherungsträgern in Leistungssachen, z.B. nach einem Arbeitsunfall

Tipp: Sie können Ihren Deckungsumfang noch um weitere zahlreiche Rechtsschutzbereiche ergänzen. Ihre Beraterin, Ihr Berater oder unser Kundenservice unter +43 (0) 50677-670 informiert Sie gerne.


Für welche Betriebe ist der Schutz interessant

  • Einzelunternehmer
  • Familienbetriebe
  • Gewerbetreibende
  • Selbständige
  • Klein- und Mittelbetriebe (KMU)
  • Freiberufler

Welche Kosten übernehmen wir

  • Anwaltskosten
  • Gerichtskosten
  • Sachverständigenkosten
  • Zeugengebühren
  • Reisekosten im Ausland

Was Sie sonst noch erwarten dürfen

Freie AnwaltswahlSie entscheiden wer Ihr Recht vertritt. Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne mit einer Empfehlung.
Auslandsschutz

Ihr Rechtsschutz gilt auch im Ausland z.B. EU, Schweiz, Norwegen, etc; Ausgenommen davon ist der Vertragsrechtsschutz. Dieser kann aber auf Wunsch eingeschlossen werden. 

160.000 Euro Versicherungssumme

Damit sind Sie auch bei teuren Prozessen gut abgesichert, selbst dann wenn das Verfahren über mehrere Instanzen bei Gericht läuft.

Anwaltshotline 
0800 2042222 
Mo. –  Fr. 9 bis 20 Uhr

Für eine Erstberatung können Sie gleich direkt mit einem Anwalt über unser Anwalt PLUSservice telefonieren.  

Tipp: Dieses Service können Sie kostenfrei nutzen, wenn Sie den Baustein Beratungsrechtsschutz versichert haben.

So erweitern Sie Ihren Versicherungsschutz

Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz für Betriebe

Hier erhalten Sie Versicherungsschutz bei Streitigkeiten aus Verträgen über bewegliche Sachen (Waren, Dienstleistungen,..). 

Fahrzeug Rechtsschutz für Betriebe

Der Fahrzeug-Rechtsschutz umfasst:

  • Die Durchsetzung von Forderungen nach einem Verkehrsunfall (Kfz-Schadenersatz-Rechtsschutz)
  • Die Verteidigung in einem Strafverfahren nach einem Verkehrsunfall (Kfz-Straf-Rechtsschutz)
  • Vertretung in einem Führerschein-Entzugsverfahren (Führerschein-Rechtsschutz)
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Kfz-Verträgen, wie z.B. bei einem Fahrzeugkauf oder bei Problemen mit der Werkstatt (Fahrzeug-Vertrags-Rechtsschutz)

Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete

Hier sind Sie bei Streitigkeiten als Eigentümer, Mieter oder Vermieter betreffend der versicherten Objekte geschützt. Dazu zählen zum Beispiel Ihre Liegenschaften, Häuser und Grundstücke. 

Versicherte Schadenbeispiele: 

  •  Streitigkeiten aus Miet- und Pachtverträgen
  •  Abwehr von Besitzstörung, wenn z.B. ein fremdes Fahrzeug auf Ihrem Privatparkplatz abgestellt wird.
  •  Schadenersatz fordern wegen Beschädigungen am versicherten Gebäude  
  •  Rechtliche Unterstützung bei Nachbarschafts-Streitigkeiten

Rechtsschutz für den Privatbereich

Den Privatbereich können Sie für den Betriebsinhaber und den Geschäftsführer in Ihre Betriebsversicherung einschließen.

Schadenbeispiele aus dem Alltag

Versichert:

  • Straf-Rechtsschutz: Ein Arbeitnehmer verletzt sich bei einem Sturz an einer nicht abgesicherten Baustelle. Es wird Ihnen als Arbeitgeber eine Aufsichtspflicht-Verletzung in einem Strafverfahren vorgeworfen. 
  • Schadenersatz: Ein unzufriedener Kunde beschädigt Ihre Büroeinrichtung. Sie möchten Ihren Schaden gerichtlich geltend machen.
  • Arbeitsgericht: Nach einer einvernehmlichen Auflösung des Dienstverhältnisses weigert sich der ehemalige Angestellte den erhaltenen Gehaltsvorschuss zurückzuzahlen.
  • Sozialversicherung: Dem Firmeninhaber wird vorgeworfen zu wenig Sozialversicherungsbeiträge für seine Mitarbeiter bezahlt zu haben.
  • Versicherungsvertrags-Streitigkeiten: Ihre Versicherung lehnt die Bezahlung eines Schadens ungerechtfertigt ab.

Nicht versichert:

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Errichtung von Gebäuden.
  • Unstimmigkeiten rund um den Kauf oder Verkauf von Liegenschaften.
  • Die Vertretung in einem Insolvenzverfahren.