Opting Out. Die Krankenversicherung für Freiberufler

Blonde Ärztin spricht mit Patienten

Unternehmer haben, nicht nur was Ihre Firma betrifft, sondern auch in punkto Gesundheit, die freie Wahl: Entweder Sie entscheiden sich für eine Selbstversicherung im Rahmen des ASVG bzw. GSVG oder Sie versichern sich privat und treten einer Opting Out Gruppen-Krankenversicherung bei.

UNIQA bietet Ihnen eine mit der jeweiligen Standesvertretung speziell auf die Berufsgruppe abgestimmte private Gesundheitsvorsorge an.


Ihre UNIQA Vorteile

  • Wir übernehmen Kosten, die von der Sozialversicherung nicht oder nur teilweise bezahlt werden, z.B. alternativ-medizinische Behandlungen, Heilbehelfe wie Brillen und Kontaktlinsen und vieles mehr.
  • Müssen Sie ins Spital, übernehmen wir alle Kosten ohne Jahreslimit. Sie zahlen weder Selbstbehalt noch Verpflegungskostenbeitrag.
  • Den Arzt Ihres Vertrauens wählen Sie frei und unabhängig von Kassenverträgen. 


Warum privat versichern?

  • Sie sind unabhängig von einseitigen Änderungen der Sozialversicherung und politischen Entscheidungen
  • Änderungen der Opting Out Krankenversicherung gibt es nur dann, wenn Ihre Standesvertretung zustimmt.
  • In unseren Versicherungsbedingungen sind alle Leistungen klar und übersichtlich zusammengefasst.

Opting Out Basispaket – die wichtigsten Leistungen auf einen Blick

  • Wir übernehmen die Kosten in der allgemeinen Gebührenklasse eines österreichischen Krankenhauses bzw. eines allgemein öffentlichen Krankenhauses in Europa.
  • Ambulante ärztliche Behandlung sowie ärztlich verordnete Medikamente und homöopathische Mittel – 80 % Kostenersatz bis zur Jahreshöchstsumme
  • Keine Rezeptgebühr
  • Zahnbehandlungen, Heilbehelfe, Hauskrankenpflege – bis zu bestimmten Jahreshöchstsummen
  • Begleitkosten bei Spitalsaufenthalten von mitversicherten Kindern bis 18 Jahre
  • Wochengeld für 8 Wochen vor und nach der Entbindung sowie den Tag der Entbindung
  • Rehabilitation nach stationären Krankenhausaufenthalten – voller Kostenersatz
  • Kurtagegeld für medizinisch notwendige Aufenthalte von mindestens 14 Tagen
  • Krankentransporte in und Nottransporte nach Österreich 
  • Bergungskosten 

Zusatzbausteine – frei wählbar

  • Sonderklasse Zweibettzimmer in einem Vertragskrankenhaus
  • Einbettzimmer – nur für Kunden mit Sonderklasse Zweibettzimmer abschließbar
  • Ersatz des 20 % Selbstbehaltes für ambulante Leistungen, ausgenommen Arzneimittel und Zahnbehandlungen