Selbständigenvorsorge – Betriebliche Vorsorgekasse

Auch Sie als Unternehmer können die Abfertigung neu nützen und haben dadurch Anspruch auf eine Abfertigung, die Sie wahlweise als steuerfreie Zusatzpension verwenden können. Dabei profitieren Sie von der steuerlichen Absetzbarkeit und von der Kapitalgarantie. Die Selbständigenvorsorge können alle Selbständigen, freiberuflich Tätigen, sowie Land- und Forstwirte nützen.

Ihre UNIQA Vorteile

  • Beiträge als Betriebsausgabe absetzbar
  • Steuerfreie Veranlagung
  • Wahlmöglichkeit zwischen lebenslanger steuerfreier Zusatzpension oder Kapitalauszahlung (steuerbegünstigt mit 6 % Lohnsteuer)
  • Bessere Planbarkeit durch konstante Beiträge statt Einmalzahlungen
  • Kapitalgarantie auf alle einbezahlten Beiträge
  • Abfertigungsansprüche können nicht verloren gehen
  • Beim Wechsel von selbständiger auf unselbständige Beschäftigung bleibt die angesparte Abfertigung erhalten

So funktioniert die Selbständigenvorsorge

Von Ihren Einkünften fließen 1,53 % (maximal bis zur Höchstbeitragsgrundlage) über die Sozialversicherung in die betriebliche Vorsorgekasse. Ihre Beiträge werden dort steuerfrei veranlagt und bilden die Grundlage für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Für Rechtsanwälte und Notare ist die Bemessungsgrundlage unabhängig vom Einkommen die Höchstbeitragsgrundlage.