FirstCare Gesundheitsvorsorge für Ihr Kind

Diese private Krankenzusatzversicherung wächst mit Ihrem Nachwuchs mit und passt die Leistungen flexibel an Alter und Bedarf des Kindes an.

Arzt in grünen Arztmantel streicht Kind über den Kopf

Ihr Kind ist krank und muss ins Spital? Dann braucht es besonders viel Fürsorge und Trost. Im Krankenhaus wird Ihr Nachwuchs medizinisch gut betreut, aber es fehlen die vertraute Umgebung und natürlich Mama und Papa. Damit sich kleine Patienten sicher und geborgen fühlen und schnell wieder gesund werden, ist es gut, wenn Eltern ihre Kinder ins Krankenhaus begleiten können.

Denk mit deinen Kindern wachsen.

Ab 9,79 Euro monatlich!

Ins Spital begleiten

Für Kinder bis 12 Jahre übernehmen wir die Kosten für eine Begleitperson in allen österreichischen Spitälern und allen öffentlichen Krankenhäusern in Europa.

Nach einem Unfall

Von 13 bis 18 Jahre
bezahlen wir statt der Begleitkosten die Sonderklassebehandlung im Zweibettzimmer. Mehr Komfort und längere Besuchszeiten erleichtern Ihrem Kind nach einem Unfall die Zeit im Spital.

Selbstbehalt

Für Kinder bis 18 Jahre übernehmen wir den Selbstbehalt der Sozialversicherung für Mitversicherte bzw. den Kostenbeitrag des Patienten.

Impfungen

Für Kinder bis 18 Jahre übernehmen wir die Impfkosten für FSME, Pneumokokken und Tetanus/Diphterie.

Finanzielle Hilfe

Für Kinder bis 18 Jahre bezahlen wir bei bösartigen Neubildungen (Tumoren), Leukämie, Diabetes und Querschnittslähmung nach Unfall eine Pauschale von ca. 23.000 Euro.

Schwere Erkrankungen

Ab 18 Jahren werden von uns nicht nur nach einem Unfall, sondern auch bei vielen schweren Erkrankungen die
Kosten für die Sonderklassebehandlung übernommen.

Einfacher Umstieg 

Ab 20 Jahren: Ist Ihr Kind erwachsen und möchte den vollen Sonderklasse-Versicherungsschutz bei Unfall und allen Erkrankungen, dann gibt es keine Wartezeit, keine Gesundheitsfragen und eine günstigere Prämie. 

Das  Produktinfoblatt informiert über die wichtigsten Punkte des Versicherungsvertrages im Voraus.

Denkspruch Berater

Unsere Berater informieren Sie gerne umfassend und erstellen ein individuelles Angebot für Sie.

Was bezahlt FirstCare? Hier ein paar Beispiele.

VERSICHERT

Bis 12 Jahre
Kostenübernahme für eine Begleitperson in der allgemeinen Gebührenklasse eines Spitals oder eine Ersatzleistung, wenn keine Begleitkosten anfallen.

VERSICHERT

Von 13 bis 18 Jahre
Sonderklasse-Versicherung für medizinisch notwendige stationäre Heilbehandlungen nach einem Unfall.

VERSICHERT

Von 13 bis 18 Jahre

Bezahlung einer Pauschale von ca. 23.000 Euro bei bestimmten schweren Erkrankungen.

VERSICHERT

Ab 18 Jahren
Sonderklasse-Versicherung für medizinisch notwendige stationäre Heilbehandlungen nach einem Unfall und wegen bestimmter schwerer Erkrankungen.

NICHT VERSICHERT

Behandlungen in der Sonderklasse bis 12 Jahre.

NICHT VERSICHERT

Besuche beim Privatarzt oder Zahnarzt in der Arztpraxis.

Häufig gestellte Fragen

Ab wann kann mein erwachsenes Kind umsteigen?
Ein Umsteigen auf die volle Sonderklasse nach Unfall und allen Erkrankungen ist zum 20., 25., 30., 35., 40. oder dem vollendetem 45. Lebensjahr möglich.
Was ist eine Sonderklasse-Versicherung?
Die Sonderklasse-Versicherung ist eine private Krankenversicherung für Spitalsaufenthalte. Sie übernimmt die Kosten auch in Privatspitälern, ermöglicht die freie Arztwahl, bietet flexible Operations- und Behandlungstermine und bezahlt den Aufenthalt in Ein- oder Zweibettzimmern.
Was ist ein stationärer Aufenthalt?
Stationär bedeutet, dass die Behandlung Ihres Kindes einen Spitalsaufenthalt von mindestens 24 Stunden erfordert.
Tagesklinische Behandlungen - was versteht man darunter?
Tagesklinische Behandlungen werden im Spital gemacht, meist tagsüber. Sie dauern maximal 24 Stunden. Medizinisch notwendige Behandlungen die länger andauern, bezeichnet man als stationären Aufenthalt.