Krankenversicherung für Auslandsaufenthalte

Damit Sie auch im Ausland bestens umsorgt sind und keine bösen Überraschungen bei Arzt- und Spitalskosten erleben.

Ihr unverzichtbarer Begleiter.

Immer mehr Menschen möchten gerne längere Zeit im Ausland verbringen und fremde Länder und Kulturen kennen lernen. Das reizt nicht nur Berufstätige (= Expatriates), sondern auch Schüler und Studenten. Wird man krank oder hat einen Unfall, entspricht die medizinische Versorgung aber oft nicht der gewohnten Qualität. Sorgen Sie deshalb mit einer privaten Krankenversicherung für Auslandsaufenthalte vor.

Gut zu wissen

Diese Versicherung schließen nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmer für Ihre Mitarbeiter und/oder sich selbst ab.

Medizinisch bestens versorgt

UNIQA verfügt über ein großes
medizinisches Netzwerk. So haben
wir zum Beispiel durch unseren
Partner, die Tyrol Air Ambulance,
weltweit Zugang zu vielen Spitälern
und medizinischen Kompetenzzentren.

24-Stunden Notrufservice

Unser SOS-Service ist rund um die
Uhr für Sie im Einsatz. Bei einem Aufenthalt im Spital klärt Ihr behandelnder Arzt mit uns die weiteren medizinischen Schritte ab. Falls notwendig, organisieren wir einen Rücktransport nach Österreich und übernehmen auch die Kosten für eine Begleitperson. 

Rascher Kostenersatz

Krankenhauskosten verrechnen wir,
wo möglich, gleich direkt. Rechnungen
für ambulante Behandlungen
bearbeiten wir innerhalb von
7 Arbeitstagen. Wir zahlen
weltweit in fast allen Währungen,
per Überweisung an eine Bank im
Heimat- oder Gastland.

Vielfältige Produktvarianten

Wählen Sie das für Sie passende Angebot aus. Wir bieten z.B. unterschiedliche Versicherungssummen, Schutz für Europa oder weltweit und vieles mehr.

Das Produktinfoblatt informiert über die wichtigsten Punkte des Versicherungsvertrages im Voraus.

DENK WEITER...

Wenn Sie wieder nach Hause kommen

Hatten Sie bereits vor Ihrem Auslandsaufenthalt eine UNIQA Sonderklasse-Versicherung, dann steigen Sie ganz einfach wieder ein, ohne Wartezeit und ohne neuerliche Gesundheitsprüfung. Wenn Sie vorher noch keine private Krankenversicherung hatten, empfehlen wir Ihnen im Anschluss an Ihren Auslandsaufenthalt folgende Versicherungslösungen.

Denkspruch Berater

Unsere Berater informieren Sie gerne umfassend und erstellen ein individuelles Angebot für Sie.

Was bezahlt die Krankenversicherung im Ausland? Hier einige Beispiele.

VERSICHERT

Medizinisch notwendige Krankenhausaufenthalte bei Krankheit, Unfall und Entbindung. 

VERSICHERT

Behandlungen als Privatpatient bei niedergelassenen Ärzten nach schul- und alternativmedizinischen Methoden. 

VERSICHERT

Medikamente, Heilbehelfe (z.B. Brillen, Kontaktlinsen, Hörgeräte) und Impfungen.

VERSICHERT

Zahnbehandlungen, Zahnröntgen, Zahnersatz, Kieferregulierungen.

VERSICHERT

Psycho- und Physiotherapeutische Heilbehandlungen.

VERSICHERT

Bergungskosten, Rücktransport- oder Überführungskosten.

NICHT VERSICHERT

Kosmetische Behandlungen und Produkte.

NICHT VERSICHERT

Entziehungsmaßnahmen und Entziehungskuren.

NICHT VERSICHERT

Nahrungsergänzungsmittel.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein stationärer Aufenthalt?
Stationär bedeutet, dass Ihre Behandlung einen Spitalsaufenthalt von mindestens 24 Stunden erfordert.
Tagesklinische Behandlungen - was versteht man darunter? 
Tagesklinischen Behandlungen werden im Spital gemacht, meist tagsüber. Sie dauern maximal 24 Stunden. Medizinisch notwendige Behandlungen, die länger andauern, bezeichnet man als stationären Aufenthalt.
Was sind Heilbehelfe?
Heilbehelfe dienen der Heilung und Linderung von Krankheiten, z.B. Brillen, orthopädische Schuheinlagen, Krücken oder Blutzuckermessgeräte. Nicht dazu zählen Medikamente. 
Alternativmedizin, was ist das?
Alternativmedizin ist ein Begriff für Behandlungsmethoden, die ergänzend zur wissenschaftlich orientierten "Schulmedizin" angewendet werden, z.B. Homöopathie, Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).