Drohnenversicherung

Haftpflichtschutz ab 60 Euro jährlich.

Pflichtversicherung für Drohnen

Für „unbemannte Luftfahrzeuge“, wie Flugdrohnen, Quadrocopter oder Multicopter besteht eine Versicherungspflicht. Der Gesetzgeber schreibt eine Haftpflichtversicherung vor. Wenn durch die Nutzung der Drohne Schäden schuldhaft verursacht werden, beispielsweise an fremden Eigentum, übernimmt die Haftpflicht-Versicherung die Kosten.


Denkspruch: Denk wenn was passiert, ist fast nichts passiert.

Versicherte Personen

Der Versicherungsnehmer und alle im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen ab 16 Jahre sind versichert.

Haftpflicht bis 1 Mio. Euro

Durch Ihre Drohne verursachte Personen- oder Sachschäden sind bis zu 1 Mio. Euro abgesichert. X Sie sind aber immer mindestens in der Höhe der derzeit gültigen gesetzlich festgelegten Versicherungssumme abgesichert. Das heißt: Der Versicherungsschutz kann auch über 1 Mio. Euro liegen, aber niemals darunter.

In ganz Österreich versichert

Sie sind in Österreich geschützt und können die Drohne sowohl privat als Hobby oder für den Wettbewerb nutzen. 

Kein Selbstbehalt bei Personenschäden

  • Wenn Personen verletzt werden, gibt es keinen Selbstbehalt. Bei Sachschäden beträgt dieser 10% des Schadens – mind. 200 Euro, max.  jedoch 2.000 Euro pro Schadenfall.

Das Produktinfoblatt informiert über die wichtigsten Punkte des Versicherungsvertrages im Voraus. 

Denkspruch Berater

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot von unserem Berater zusammenstellen.

Typische Schadenfälle

VERSICHERT

Ihr 17-jähriger Sohn steuert eine Drohne über unbesiedeltem Gebiet. Aus Unachtsamkeit prallt die Drohne gegen ein Gebäude und beschädigt es.

VERSICHERT

Sie steuern Ihre Drohne über unbebautem Gebiet. Die Drohne gerät außer Kontrolle und verletzt einen zufällig vorbeikommenden Wanderer.

NICHT VERSICHERT

Schäden an der Drohne selbst sowie vorsätzlich herbeigeführte Schäden.

NICHT VERSICHERT

Datenschutz-Verletzung: Der Pilot macht mit einer Drohne Filmaufnahmen und stellt diese, ohne Zustimmung der aufgenommenen Personen, ins Internet.

Häufige Fragen zur Drohnenhaftpflicht

Gibt es eine gesetzliche Verpflichtung bei Drohnen?
Ja, der Gesetzgeber schreibt für Drohnen über 79 Joule (250g), eine Genehmigung bei Austro Control vor.
Wann spricht man von einem unbemannten Luftfahrzeuge Klasse 1 genau?
Diese Luftfahrzeuge werden nicht ausschließlich für den Zweck des Fluges verwendet, sondern z.B. für Foto-und Filmaufnahmen.

Für die Klassifizierung als Drohne der Klasse 1 spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen gewerblich oder privat erstellt werden. Es ist auch nicht relevant, ob die Aufnahmen weitergegeben oder veröffentlicht werden. Weitere Informationen finden Sie in der Leistungsübersicht.
Welche Luftfahrzeuge bzw. Drohnen kann ich versichern?
Spielzeuge, Flugmodelle und unbemannte Luftfahrzeuge Klasse 1, bis 5kg. Nähere Informationen finden Sie in der Leistungsübersicht.
Wenn ich eine Haushaltsversicherung habe, ist meine Drohne dann versichert? 
Bei der UNIQA Haushaltsversicherung ist sowohl das Spielzeug als auch das Flugmodell bis 5kg automatisch mitversichert. 
"Echte" Drohnen sind in der Haushaltsversicherung nicht versichert. Welche "Flugmodelle" Sie genau absichern können, finden Sie in der Tabelle in der Leistungsübersicht im Downloadbereich.