Ist vegetarisch essen gesund? 

Ist vegetarisch essen gesund?

Zugegeben, verglichen mit Veganern, Paleo-Freunden, glutenfrei Essern oder Clean Eatern, ist der Vegetarier ja schon fast etwas Alltägliches und bestimmt nicht bloßer Trend – aber ist das gesund? Hier die wichtigsten Fakten auf den Punkt gebracht.

Grundsätzliches
Vegetarismus ist die älteste alternative Ernährungsweise. Man unterscheidet dabei, abhängig von der Lebensmittelauswahl: 

  • laktovegetarisch (Milchprodukte werden gegessen)
  • ovovegetarisch (Eiprodukte werden gegessen)
  • ovo-laktovegetarisch (Ei- und Milchprodukte werden gegessen) und
  • vegan (keine tierischen Produkte werden gegessen).
    Bei all diesen Formen wird auf Fleischprodukte verzichtet.

Verzicht auf Fleisch ist gesünder!
Zieht man die Wälzer der Ernährungsmedizin zu rate, ergibt sich ein eindeutiges Bild.  Mit Ausnahme des Veganismus, ist die vegetarische Ernährung als Dauerernährung geeignet und auch empfehlenswert, da Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder Diabetes mellitus Typ 2 seltener auftreten.

Aber...
Auch als Vegetarier sollte man auf die Zusammenstellung seines Speiseplans achten. Sogenannte Puddingvegetarier, die sich hauptsächlich von zucker- und fettreichen Lebensmitteln ernähren, leben sicherlich nicht gesünder. Vegetarische Ernährung sollte genauso wie die gesunde Mischkost eine vielfältige und abwechslungsreiche Palette an Gemüse, Obst, Getreide-/Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen, Pflanzenölen, Milch und Milchprodukten sowie Eiern enthalten.

Verschwommene Datenlage
Das Bild vom nichtrauchenden, abstinenten, sportlichen und Yoga treibenden Vegetarier bestätigt sich in der Realität recht häufig. Diese zusätzlich gesundheitsfördernden Lebensstilfaktoren erschweren die konkrete Aussage, ob der Vegetarier nur aufgrund seiner Ernährungsweise gesünder is(s)t als der Flexitarier, der die gesunde Mischkost mit einem geringen Fleischanteil bevorzugt.

Hinein ins grüne Vergnügen
Eine pflanzenbetonte Kost ist auf alle Fälle gesünder für unseren Körper als eine „tierbetonte“. Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, ob diese Ernährungsweise für Sie passt, versuchen Sie im ersten Schritt an den meisten Tagen der Woche (mind. 4) rein vegetarische zu essen. Wenn das für Sie gut klappt und Sie sich damit wohlfühlen, steigern Sie einfach die vegetarischen Tage.

UNIQA Ernährungsexpertin Melanie Neumann BSc.

Ein paar Tipps, damit Ihre vegetarische Ernährung auch wirklich gesund ist:

UNIQA Ernährungsexpertin 
Melanie Neumann BSc.

  • Stellen Sie Ihren Speiseplan aus den verschiedensten Lebensmitteln zusammen:  Gemüse, Obst, Getreide-/Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Pflanzenöle, Milch und Milchprodukte und Eier.
  • Nutzen Sie die gesamte Vielfalt aus dem Gemüse- und Obstgarten.
  • Meiden Sie zucker-, fett- und salzreiche Lebensmittel.
  • Bevorzugen Sie bei Milch und Milchprodukten fettarme Varianten und essen Sie Eier in Maßen.