Eine Bewegung für die Bewegung!

Buchtipp: Gernot Schweizer „Bewegung! Plädoyer für eine gesunde Gesellschaft“ (ecowin, 2019, 218 Seiten)

familie geht spazieren im schnee
© Adobe Stock | ARochau

„Die Wurzel des Übels liegt in den vielen kleinen Dingen des Alltags“, weiß Fitness-Trainer Gernot Schweizer – und erinnert uns an etwas, was wir alle wissen, aber gerne vergessen. Unser Leben steckt voller Möglichkeiten, uns zu bewegen. Wir müssen sie nur beim Schopf packen.  

„Nehmen Sie öfter die Treppe, statt den Lift. Tragen Sie Ihre Einkaufssäcke nach Hause oder spazieren Sie zum Essen ins Restaurant. Es ist leichter, als Sie denken.“ In seinem Buch „Bewegung!“ skizziert der Physiotherapeut und Personal-Coach von u.a. Ex-Skistar Marcel Hirscher seine Vision von einer Gesellschaft, die sich bewegen will, nicht bewegen muss – und setzt dabei auf Eigenverantwortung. „Es geht niemals mit Druck. Nur, wenn wir den Zusammenhang zwischen Bewegung, Gesundheit und Lebensqualität mit ganzem Herzen verstehen, werden wir über den Verstand in die echte Veränderung kommen.“  

Reiz, Lust, Schweinehund

Sich selber wieder mehr zu spüren, „den Reiz, die Lust, aber auch den inneren Schweinehund“, bringe nicht nur jeden Einzelnen, sondern am Ende alle weiter. Denn: „Nur, wenn wir unseren Fokus von der Reparatur unserer Körper wieder mehr auf Prävention und Rehabilitation lenken, kann unser großartiges solidarisches Gesundheitssystem auch auf Dauer finanzierbar bleiben.“ Diese „Bewegung für die Bewegung“, die Schweizer auslösen will, setzt also ein, lange bevor die Wiederherstellungschirurgie zum Einsatz kommt. Der allererste Schritt, der im besten aller Fälle gesetzt wird, betrifft unsere Kinder. 

Nicht nur zulassen, auch vorleben

Schweizer: „Geben wir den Kindern die Chance, Bewegung zu erlernen. Jedes Kind kommt mit 1,2 Milliarden Gehirnzellen auf die Welt, von denen unglaublich viele für Bewegungsmuster ausgelegt sind. Wenn das Kind diese aber nicht erlernt, weil es zu lange in einer monotonen Positionierung verharrt – etwa in einer Wippe – wird es später auch nicht auf Erlerntes zurückgreifen können. Das ist doch logisch!“ Und, ganz wichtig: „Lassen Sie Bewegung nicht nur zu, sondern leben Sie sie vor. Sie können die Kinder zu Fuß in die Schule bringen, anstatt sie zu fahren. Ihnen erlauben, im Regen zu spielen, wenn sie entsprechend angezogen sind, sie balancieren, hüpfen, rückwärts laufen, Purzelbäume schlagen, auf Bäume klettern lassen. Und runterfallen. Es gibt kein Kind, das ohne Bewegungsdrang auf die Welt kommt, aber viele, denen er genommen wird.“  

Motorikparks und Jugendspielplätze

Als offizieller Bewegungskoordinator der österreichischen Bundesregierung plant Gernot Schweizer u.a. Jugendspielplätze, Motorikparks für Erwachsene und Online-Plattformen, die aktive Menschen vernetzen. Dabei setzt Schweizer auf die Macht der Digitalisierung – aber nicht nur. Der Trainer betont: „Die Digitalisierung ist nur so gut, wie sie mit Vernunft besetzt wird. Es ist toll, dass ich meine Pulsfrequenz messen und meine Schritte zählen kann. Aber achten wir darauf, dass Apps nicht zum Ersatz fürs eigene Denken, Handeln und Empfinden werden.“

Sport ist Erfindung des Menschen 

Die schnelle Pille verabreicht Gernot Schweizer in seinem Buch nicht. Er weiß aber: „Wer heute beschließt, sich 30 Minuten am Tag Zeit zu nehmen, um sich zu bewegen, hat den Anfang gemacht.“ Für seine Vision von einer bewegten Zukunft findet er klare Worte und untermauer diese mit Zahlen, Fakten und „Bedenk-Zetteln“ für Gesellschaft und Politik. Dabei räumt er auch mit so manchem Mythos auf. Wer etwa Bewegung mit Sport gleichsetzt, wird nach der Lektüre überrascht sein. Schweizer: „Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Bewegung entstand aus der Evolution. Sport ist eine reine Erfindung des Menschen.“ Eine gute? „Nur, wenn er nicht einseitig ist und wir uns nicht an Helden orientieren. Was wir brauchen, ist wieder ein bisschen mehr Bewusstsein für das Normale und Erreichbare“ 

Zur Person
Gernot Schweizer ist Physiotherapeut, österreichischer Bundeskoordinator für Bewegung und Sport und Inhaber von „Schweizer Therapie und Training“. Er coacht Athleten und alle, die aktiv werden bzw. bleiben wollen. Sein Buch „Bewegung!“ erschien im 2019 im ecowin-Verlag.

Sie möchten immer gut informiert sein?

Am Ball bleiben ist das Um und Auf. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie Informationen zu Produkten, Services und Aktionen rund um Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto.