myUNIQA plus – sicher fühlen mit der UNIQA Unwetterwarnung

Sommergewitter, plötzlicher Starkregen oder Hagel und Stürme, die Bäume umreißen – Wetterextreme haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Kann die UNIQA Unwetterwarnung rechtzeitig warnen? Sie kann! - und ist ein kostenfreier Service im Kundenvorteilsclub myUNIQA plus. Wie die UNIQA Unwetterwarnung im Hintergrund funktioniert, erfahren Sie hier.

illustration sturm menschen

Nehmen in den vergangenen Jahren Naturkatastrophen zu? Gefühlt ist es zwar so, aber bei näherer Betrachtung zeigen die Aufzeichnungen vor allem eine hohe Unbeständigkeit der Wettersituation. Unterschiedlich von Jahr zu Jahr ist, welches Unwetterereignis vorherrscht. Einmal überwiegen eher Stürme, dann wieder Hochwasser. Blicken wir allerdings in die Vergangenheit, kann man sagen, dass Hagel die größten Einzelereignisse verursachte.  

Profis am Werk 

Für die Vorhersage von Unwettern braucht man Profis mit entsprechendem Know-how. Im Jahr 2004 hat UNIQA mit dem damaligen Start-up UBIMET den perfekten Partner gefunden. Heute ist UBIMET der führende europäische Wetterdienstleister. UNIQA hat als erste Versicherung den Unwetterwarndienst für Kundinnen und Kunden ins Leben gerufen. Was vor 17 Jahren mit einer innovativen Idee und einem kleinen Empfängerkreis begonnen hat, ist heute ein hochpräziser Service. Mehr als 500.000 UNIQA Versicherte warnt UNIQA rechtzeitig und punktgenau vor extremen Wetterereignissen.  

Unwetter richtig vorhersagen 

Bis die UNIQA Unwetterwarnung per SMS oder E-Mail ankommt passiert ganz viel im Hintergrund, denn Unwetter vorherzusagen ist eine komplexe Aufgabe. So muss die UBIMET Unwetterzentrale rund um die Uhr mit ausgebildeten Meteorologen besetzt sein. Es erfordert sehr viel Erfahrung, um die Signale für ein bevorstehendes Unwetter zu erkennen und richtig zu deuten.  

Dann braucht man für präzise Vorhersagen hochqualitative Daten. Zu den Instrumenten, die dabei unterstützen, zählen unter anderem Satelliten-, Radar- und Blitzdaten sowie Daten von den Wetterstationen, die in die hochkomplexen Wetterprognosemodelle miteinfließen. UBIMET verfügt übrigens über ein eigenes Hochpräzisionsblitzmessnetz.  

Sind alle Daten gesammelt und Prognosen errechnet, kommt für die Erstellung von Unwetterwarnungen künstliche Intelligenz zum Einsatz. Sie kann nicht nur Unwetterereignisse in Zeit und Raum erkennen, sondern liefert zum Beispiel auch Vorschläge zur Warnstufe. 

Rechtzeitig reagieren 

Wer kennt die Situation nicht? Man ist unterwegs und wird von starkem Regen überrascht und zu Hause sind die Fenster offen. Aber wie lange vor dem Unwetter kommt die UNIQA Unwetterwarnung?  

UNIQA Kundinnen und Kunden erhalten präzise nach Postleitzahl vor Regen, Schneefall, gefrierendem Regen und Sturm 6 bis 18 Stunden vor dem Unwetter die Unwetterwarnung als SMS oder E-Mail. Ein Zeitgewinn, der sichernde Maßnahmen möglich macht. 

Gewitter und Hagel sind anders: Sie gehören zu den kurzlebigsten Wetterphänomenen und es ist schwieriger, sie exakt vorherzusagen. Dennoch können oft durch die Warnung 15 bis 45 Minuten vor Gewittern bzw. 15 bis 30 Minuten vor Hagel Schäden verhindert und Gefahren vermieden werden. 

Punktgenaue Unwetterwarnungen

UNIQA hilft Ihnen mit punktgenauen Unwetterwarnungen - wahlweise per SMS oder E-Mail und präzise nach Postleitzahl verschickt - rechtzeitig Ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen. Schon 100 Millionen Unwetterwarnungen hat UNIQA versendet und war gemeinsam mit der Unwetterzentrale UBIMET die erste Versicherung, die diesen Service zur Verfügung stellte. 

Drei gute Gründe für myUNIQA plus – das neue Vorteilsprogramm von UNIQA 

    • myUNIQA plus Bonus holen bei Schadenfreiheit
    • myUNIQA plus Gutschriftkonto bringt Vorteile
    • Kostenfreie Unwetterwarnung inklusive

Gut zu wissen

Fast zehn Prozent der Sach- und Autoschäden sind bereits auf Naturkatastrophen zurückzuführen! 


Seit 2014 wurden bisher die fünf wärmsten Jahre der Messgeschichte verzeichnet – das waren die Jahre 2018, 2014, 2019, 2015 und 2020. Sicher ist für die Expertinnen und Experten von UBIMET der Trend hin zu intensiveren Hitzeperioden. Wenn es einmal heiß wird, dauern diese Hitzewellen länger als in früheren Jahrzehnten. Mit der Hitze nehmen aber auch die Wetterextreme zu und es gibt häufiger heftige Unwetter, insbesondere Gewitter und Hagel. 

Gutes erzählt man gerne weiter 

Jede/r zweite Empfänger/in der Unwetterwarnung unternimmt etwas, um Schäden durch ein herannahendes Unwetter zu verhindern – dieses Ergebnis liefern die Umfragen, die UBIMET durchführt. Das erklärt auch, wie zufrieden UNIQA Kundinnen und Kunden mit dem Unwetterservice sind. Aber nicht nur – die Befragungen sagen auch: Wer die Unwetterwarnung schätzt, leitet sie an drei bis fünf Familienmitglieder und Freunde weiter.

Kontakt


Recommender Beste Kundenberatung 2021