Kunden berichten: ärztliche Hilfe übers Smartphone

Akute Schmerzen und Unfälle halten sich nicht an Ordinationszeiten. Doch nicht jeder Arztbesuch muss persönlich stattfinden – gerade in Zeiten von Corona. Viele Sorgen und Fragen von Patienten können rascher und genauso gründlich am Smartphone gelöst werden.

Person hält Smartphone mit Bild vom Arzt

UNIQA möchte das österreichische Gesundheitssystem entlasten und bietet daher allen UNIQA Kundinnen und Kunden die Möglichkeit zur Telemedizin über den Kooperationspartner „eedoctors“ an - kostenfrei. Nähere Informationen zu dieser Aktion finden Sie hier.hier.

Wie das „in der Praxis“ funktioniert, berichten Kunden, die diesen Service bereits genutzt haben:

Zahnschmerzen zur Feierabendszeit

Joseph H.: Nach einer Wurzelbehandlung bekam ich ein Provisorium eingesetzt. Leider begann der Zahn sehr bald weh zu tun, nach 24 Stunden (am Freitagabend) waren die Schmerzen unerträglich, und ich brauchte ein Schmerzmittel. Da meine Hausärztin wegen der Corona-Situation derzeit nur gegen Terminvergabe Patienten behandelt, ich aber rasch Abhilfe benötigte, besorgte ich mir den Gutscheincode über das UNIQA Kundenservice und installierte die App. Die Installation ging reibungslos und schnell, und bald hatte ich einen Arzt via Videochat am Handy. Dieser hat sich mein Problem genau angehört, mich auch gebeten, im Kopf-/Halsbereich meine Lymphdrüsen abzutasten, und ein paar Fragen gestellt. Ich habe ihn konkret um das Schmerzmittel Parkemed gebeten, da ich das schon früher verwendet und gut vertragen hatte. Er hat sich daraufhin eine leere Packung von mir zeigen lassen, die genaue Verwendung erklärt und mir geschildert, was ich tun soll, falls das Schmerzmittel nicht helfen sollte. In diesem Fall wären eventuell Antibiotika notwendig gewesen.

Alles in allem war ich vom Service begeistert: Der Arzt hat sich viel Zeit genommen, war sehr freundlich, und alles hat super funktioniert. Das Rezept kam etwa 20 Minuten nach dem Gespräch in die App aufs Handy, und ich konnte es ohne Probleme in der Apotheke einlösen. Ich kann dieses Service nur weiterempfehlen, und werde es in Zukunft sicher öfter verwenden. 

„Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt!“

Auch Amina H. hat das Telemedizin-Angebot eedoctors genutzt und ist begeistert: Was mir gut gefallen hat, war die rasche Abwicklung. Man erspart sich viel Zeit und kann bequem von zu Hause aus, das Gespräch mit dem Arzt führen. Das Gespräch mit dem Arzt war sehr ausführlich, ich habe den Eindruck gehabt, dass er um mein Anliegen sehr bemüht war. Alle meine Fragen wurden zur Gänze beantwortet und die möglichen Ursachen im Detail besprochen. Mir wurde auch sehr genau erklärt, was die nächsten Schritte wären, falls es zu keiner Besserung kommen sollte. Amina H. würde Telemedizin jederzeit wieder nutzen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, und es war deutlich besser, ausführlicher und freundlicher als in der Arztpraxis. Positiv ist auch aufgefallen, dass es keine unnötige Papierverschwendung gibt, denn alles ist in dem Konto als PDF-Format abrufbar und zum Download verfügbar.

Eine Platzwunde am Samstag in Zeiten von Corona

Gregor B. berichtet: Meine Frau ist gegen das halb geöffnete Garagentor gerannt und hat sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Das passierte an einem Samstag Ende April 2020, in einer Zeit also, in der vor unnötigen Spitals- und Arztbesuchen gewarnt wurde. Doch wir wussten nicht, ob man die Wunde nähen lassen muss oder nicht. Also haben wir beschlossen, den eedoctors-Service zu nutzen. Der Arzt hat sich die Wunde über Video genau angesehen. Wir mussten die Wunde auseinanderziehen, damit er beurteilen konnte, ob man die Knochen durchsieht und wie stark es blutet. Er hat sich sicher 15-20 Minuten Zeit genommen, einige Fragen gestellt und genau erklärt, was nun zu tun ist, z.B. wie man die Wunde desinfiziert und richtig verbindet. Er riet, nicht ins Spital zu fahren, weil die Wunde nicht tief genug war und meine Frau kein Kopfweh hatte. Bei Kopfweh – als Anzeichen einer Gehirnerschütterung – hätten wir ins Spital fahren müssen. Er hat auch ein Rezept via App aufs Handy geschickt. Und es ist genauso verheilt wie prognostiziert – ganz ohne Probleme und hat auch keiner weiteren Behandlung mehr bedurft. Wir waren rundum zufrieden mit dem Service: Der erwartete Anruf kam prompt – ohne Wartezeit. Der Arzt war kompetent, freundlich und hat sich lange für meine Frau Zeit genommen.

Wichtig!

Bei lebensbedrohlichen oder schweren Krankheiten/Verletzungen bitte immer die Rettung 144 rufen!

 

Sie möchten immer gut informiert sein?

Am Ball bleiben ist das Um und Auf. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie Informationen zu Produkten, Services und Aktionen rund um Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto.