Familienplanung in Zeiten von COVID-19 

Was sollten Frauen in der Schwangerschaft, bei Kinderwunsch oder in der Stillzeit über COVID-19 wissen und beachten? Die aktuelle Datenlage und derzeitige Empfehlungen der medizinischen Fachgesellschaften im Überblick.

Frau mit Maske

Schwangere und COVID-19: häufiger schwere Verläufe

Die gute Nachricht zuerst: Nach derzeitigem Kenntnisstand weist ein Großteil (über 85 %) der schwangeren Frauen mit COVID-19 nur leichte oder mittelschwere Symptome, ähnlich eines grippalen Infektes, auf. 

Schwere Verläufe von COVID-19, die eine stationären Aufnahme oder eine intensivmedizinische Versorgung erfordern, sind allerdings bei Schwangeren im Vergleich zu Nicht-Schwangeren um etwa das Zweifache erhöht. Weiters erhöht eine SARS-CoV-2-Infektion in der Schwangerschaft das Risiko für eine Frühgeburt und wahrscheinlich ist auch das Risiko für Präeklampsie – einer speziellen Form von Bluthochdruck – erhöht.

Schutz für Schwangere wichtig

Für Schwangere ist es daher besonders wichtig, die allgemeinen Hygiene- und Social Distancing-Maßnahmen einzuhalten. Expertinnen und Experten empfehlen weiters, dass sich auf jeden Fall enge Kontaktpersonen der Schwangeren wie der Partner oder die zukünftigen Großeltern impfen lassen sollten. In Österreich gibt es eine Impf-Priorisierung für enge Kontaktpersonen von werdenden Müttern. Hier finden Sie die Anmeldelinks für Ihr Bundesland.

Gut zu wissen

Mehr Informationen zur Arbeitsfreistellung von Schwangeren finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit .


COVID-19-Impfung in der Schwangerschaft

Keiner der bereits zugelassenen COVID-19-Impfstoffe ist ein Lebendimpfstoff. Daher ist die Impfung von Schwangeren selbst grundsätzlich möglich, allerdings außerhalb der Zulassung aller bisher verfügbaren Impfstoffe (Off-Lable-Use). Der Grund: Schwangere werden generell von Zulassungsstudien ausgeschlossen. Registerdaten von über 35.000 Schwangeren in den USA, die mit mRNA-Vakzinen geimpft wurden, zeigen bisher keine Sicherheitsrisiken. 

Das Nationale Impfgremium (NIG) empfiehlt aufgrund der neuen Datenlage die COVID-19-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff für Schwangere. In den aktualisierten Anwendungsempfehlungen des NIG werden Schwangere nun in der dritten Priorität („erhöht“) angeführt. Schwangere, insbesondere im zweiten und dritten Trimester, sowie enge Haushaltskontakte von Schwangeren sollten Impfpriorität haben. Bei der Impfentscheidung sollte gemeinsam mit der Gynäkologin bzw. dem Gynäkologen eine Nutzen-Risiko-Abwägung getroffen werden. 

Frauen in der Planungsphase einer Schwangerschaft empfiehlt die Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (ÖGGG), die Impfung etwa einen Monat vor einer geplanten Schwangerschaft durchführen zu lassen – die zweite Dosis sollte zu diesem Zeitpunkt verabreicht worden sein.

COVID-19-Erkrankung in Schwangerschaft und Stillzeit: Das ist gut zu wissen

Es ist noch nicht abschließend geklärt, ob SARS-CoV-2 während der Schwangerschaft oder durch das Stillen auf den Fötus bzw. das Neugeborene übertragen werden kann. 

Eine normale (vaginale) Geburt ist laut ÖGGG auch bei Verdacht auf oder bestätigter SARS-CoV-2-Infektion möglich, sofern kein anderer medizinischer Grund dagegenspricht. Wenn die Schwangere bei der Geburt an COVID-19 leidet, gibt es in der Geburtsklinik Vorsichtsmaßnahmen, um das Ansteckungsrisiko für das Neugeborene bei und nach der Geburt zu senken. Diese hängen unter anderem davon ab, wie schwer die Symptome der Mutter sind. 

Grundsätzlich geht man davon aus, dass die Vorteile des Stillens die potenziellen Risiken einer Übertragung von SARS-CoV-2 überwiegen. Sofern es der klinische Zustand der Stillenden erlaubt, kann sie auch mit COVID-19-Erkrankung (weiter)stillen. Auch hier gibt es Hygienemaßnahmen, die Betroffene mit dem behandelnden Arzt, mit der Ärztin sowie der Hebamme besprechen sollten. 

Gut zu wissen

Mehr Informationen zu Schwangerschaft, Stillzeit und Kinderwunsch und COVID-19 finden Sie auf der Website der Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Die Informationen werden laufend aktualisiert.


An wen kann man sich bei Fragen wenden?

Bei Fragen rund um das Thema COVID-19 in Schwangerschaft und Stillzeit ist es am besten, sich direkt an den Gynäkologen bzw. die Gynäkologin oder die Hebamme zu wenden. Sie können bei Fragen wie den Folgenden helfen:

- Was soll ich tun, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?
- Auf welche Symptome muss ich besonders achten?
- Welche Medikamente kann ich während der Schwangerschaft und Stillzeit zur Behandlung von COVID-19-Symptomen einnehmen?

Die Antworten auf diese und andere Fragen hängen stark von der persönlichen Situation ab.


Quellen:


Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Stellungnahme der OEGGG zum Thema COVID-19 Impfung für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und stillende Frauen (Update 25.03.2021)
https://www.oeggg.at/leitlinien-stellungnahmen/covid-19-sars-cov-2/
Zugriff am 21.04.2021

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.: COVID-19-Impfung von Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch, Hinweise zur Impfung von stillenden Frauen gegen SARS-CoV-2
https://www.dggg.de/news/covid-19-kreisssaalempfehlungen-der-dggg-faq-fuer-schwangere-und-weitere-informationen-1192/
Zugriff am 21.04.2021 

Male V. Are COVID-19 vaccines safe in pregnancy? [published correction appears in Nat Rev Immunol. 2021 Mar 12;:]. Nat Rev Immunol. 2021;21(4):200-201. doi:10.1038/s41577-021-00525-y
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7927763/

Shimabukuro TT et al. for the CDC v-safe COVID-19 Pregnancy Registry Team. Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons. NEJM April 21, 2021. doi: 10.1056/NEJMoa2104983
https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2104983

AGES: FAQ Coronavirus
https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/faq-coronavirus/
Zugriff am 21.04.2021

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Coronavirus – Häufig gestellte Fragen - FAQ Schutzmaßnahmen
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ-Schutzmassnahmen.html
Zugriff am 21.04.2021

COVID-19-Impfungen: Priorisierung des Nationalen Impfgremiums, Version 4.1, Stand: 28.04.2021 
https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---Fachinformationen.html

COVID-19-Impfungen: Anwendungsempfehlungen des Nationalen Impfgremiums, Version 3.2, Stand: 28.04.2021
https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---Fachinformationen.html

UpToDate: COVID-19 and pregnancy: Questions and answers
https://www.uptodate.com/contents/covid-19-and-pregnancy-questions-and-answers
Zugriff am 21.04.2021

Centers for Disease Control and Prevention: Pregnancy and Breastfeeding
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/vaccines/recommendations/pregnancy.html
Zugriff am 21.04.2021

Sie möchten immer gut informiert sein?

Am Ball bleiben ist das Um und Auf. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie Informationen zu Produkten, Services und Aktionen rund um Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto.

Kontakt