Voranmeldung für die Corona-Schutzimpfung in Ihrem Bundesland


Wien

  • In Wien wurde eine digitale Vormerkplattform eingerichtet, für alle Wienerinnen und Wiener ab 16 Jahren, die Interesse an einer Corona-Impfung haben. Bei der Registrierung werden relevante Daten wie beispielsweise Alter oder Vorerkrankungen abgefragt, die für die Priorisierung der Impftermine eine Rolle spielen.
    Die Registrierung ist auch unter der Telefonnummer 1450 möglich. 


Niederösterreich

Vom 8. bis 21. Februar startet in Niederösterreich die Impfung von über 80-jährigen Personen, die nicht in Alters- und Pflegeheimen wohnen. Geimpft soll primär über die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte werden.


Burgenland

Ab 23. Jänner soll die COVID-19-Schutzimpfung im Burgenland unter anderem auch in Impfstraßen zur Verfügung stehen, sofern es genügend Impfstoff gibt. Aktuell gibt es einen Impf-Schwerpunkt in Alters- und Pflegeheimen sowie in Gesundheitsberufen.
Als mögliche Impfstraßen gelten die Zentren in Eisenstadt, Gols, Müllendorf, Mattersburg, Neutal, Oberwart und Heiligenkreuz. Diese sollen ab 23. Jänner täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet sein. In den Zentren werden zunächst nur Tests durchgeführt, jedoch werden sie auf längere Sicht zu Impfstraßen erweitert.


Oberösterreich

In Oberösterreich können sich derzeit Personen über 80 Jahre, die nicht in Heimen wohnen, gegen das Coronavirus impfen lassen. In den 15 Bezirken und den drei Statutarstädten Linz, Wels und Steyr werden für diese Impfmaßnahmen insgesamt 19 Stationen eröffnet. Leider sind derzeit alle Termine für die zur Corona-Schutzimpfung für Personen über 80 Jahre ausgebucht. Personen über 80 Jahre, die an einer Impfung interessiert sind, jedoch keinen Termin mehr erhalten haben, können sich für Informationen zu zukünftigen Impfaktionen auf folgender Website registrieren:
www.land-oberoesterreich.gv.at/files/covid19impfung/#/online-terminvereinbarung


Salzburg

Ab 1. Februar 2021 startet in Salzburg in die Anmeldung zu einer COVID-19-Schutzimpfung für Personen über 80 Jahre, die nicht in einem Heim wohnen. Der Plan ist, bis spätestens Ende März diese Gruppe fertig geimpft zu haben.
Interessierte können sich für die Impfung via Website (www.salzburg-impft.at), Gesundheitshotline 1450 oder bei ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt vormerken lassen. Vorgemerkte Personen werden im Anschluss von ihren Hausärzten für einen Impftermin kontaktiert und direkt in der Ordination geimpft.
Als nächster Schritt werden Anfang März alle über 65-Jährigen in Salzburg die Möglichkeit haben, sich für die Corona-Impfung anzumelden. Ziel ist es, bis Ende Juni diese Gruppe durchgeimpft zu haben.


Tirol

Die COVID-19-Impfungen haben bereits in Tirol gestartet. Der Zeitplan sieht vor, dass Bewohner/innen und Personal in den Alten- und Pflegeheimen zumindest die erste Impfdosis bis Ende Jänner erhalten haben sollen, Personen über 80 Jahre bis Anfang März. Die Impf-Voranmeldung für alle Personen unter 80 Jahre soll ab 1. Februar möglich sein. Dabei sollen über 65-Jährige voraussichtlich ab April sowie die „Allgemeinheit“ spätestens ab Mai geimpft werden. Die Corona-Schutzimpfungen sollen sowohl bei Hausärzt/innen, als auch in den Impfstraßen stattfinden.


Vorarlberg

In Vorarlberg gibt es für alle Interessierten ab 16 Jahren seit 18. Jänner die Möglichkeit, sich für die Corona-Schutzimpfung vormerken zu lassen. Abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffes und Impf-Priorisierungen, werden vorgemerkte Personen dann über mögliche Impftermine informiert.
Über 80-Jährige, die nicht in einem Heim wohnen, erhalten eine Impf-Einladung direkt von ihrer Gemeinde und können sich im Anschluss vormerken lassen. Für die Impfung selbst können sich vorgemerkte Personen dann einen Termin in einer der sieben Vorarlberger Impfstationen fixieren.


Kärnten

Derzeit finden gerade die Impfungen der Gruppe der über 80-jährigen Personen, die nicht in Alters- oder Pflegeheimen wohnen statt. Geimpft wird in den Kundenservicestellen der österreichischen Gesundheitskasse in den acht Bezirksstädten.


Steiermark

Ab 25. Jänner 2021 beginnt die Vorregistrierung für eine Covid-19-Impfung für die Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen. Diese werden vorab per Brief von den jeweiligen Wohnsitzgemeinden über die Impf- und Anmeldemöglichkeit informiert.

Sie möchten immer gut informiert sein?

Am Ball bleiben ist das Um und Auf. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie Informationen zu Produkten, Services und Aktionen rund um Gesundheit, Familie, Freizeit und Auto.

Kontakt