Reise - Checkliste 

Mit der Reise Checkliste fällt das Einpacken jedem leicht.

Visum beantragen, Bankomatkarte freischalten lassen, Wohnungsbetreuung organisieren,... vor einer Reise sind unzählige Dinge zu erledigen. Kein Wunder, dass viele Urlauber unmittelbar nach dem Losfahren dieses vage aber hartnäckige Gefühl verspüren: Hab' ich nicht irgendetwas vergessen!? 

Starten Sie lieber stress- und sorgenfrei in den Urlaub – mit unserer praktischenReise-Checkliste (94.5KB) ! Sie erleichtert Ihnen die Vorbereitung und sorgt dafür, dass alles Wesentliche und Notwendige organisiert und eingepackt ist. Einfach ausdrucken, Schritt für Schritt durchgehen und schon können Sie beruhigt losfahren. Wir wünschen Ihnen eine unvergessliche Reise.

3 bis 4 Wochen vor Urlaubsantritt

  • Reisepass auf Gültigkeit prüfen
    In vielen Ländern reicht es nicht, dass der Reisepass nicht abgelaufen ist – er muss noch eine bestimmte Zeit z. B. 6 Monate gültig sein. Die Neuausstellung dauert zwar nur ca. 5 Werktage, sollte aber trotzdem nicht erst im letzten Moment erledigt werden.
  • Aufenthaltsgenehmigung (Visa) besorgen
  • Internationalen Führerschein beantragen
  • Auslandskrankenschein beantragen
    Liegt Ihr Urlaubsland in der EU, im Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz, benötigen Sie nur Ihre E-Card. Die Rückseite gilt – wenn vollständig ausgefüllt – als europäische Krankenversicherungskarte. Für Reiseziele in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien-Montenegro und der Türkei beantragen Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Reisekrankenschein.
  • Grüne Versicherungskarte beantragen
    Sie gilt im Ausland als Bestätigung für eine vorhandene Kfz-Haftpflichtversicherung.
  • Impfbestimmungen hinterfragen und Impfpass prüfen
    Einige Impfungen wie Tetanus oder Malariaprophylaxe können wenige Tage vor Abflug durchgeführt werden, mit anderen z. B. Hepatitis B oder Tollwut sollte mindestens vier Wochen vor Abflug begonnen werden.
  • Reiseversicherung abschließen
  • Informationen über gesetzliche Vorschriften des Reiselandes und über medizinische Vorsorgemaßnahmen einholen
  • Notrufnummern des Urlaubslandes und die Adresse der nächsten österreichischen Vertretungsbehörde recherchieren
    Unabhängig vom Urlaubsland gültig: Euronotruf: 112 und die Hotline des Außenministeriums: +43 (1) 901 15 4411

  • Hinterlassen Sie Ihre Daten (Hoteladresse, ggf. die genaue Reiseroute) an der österreichischen Vertretungsbehörde bzw. registrieren Sie sich unter www.reiseregistrierung.at
    Dadurch kann die Vertretungsbehörde Sie und Ihre Angehörigen in einer Notsituation rasch erreichen.
  • Bei Reisen mit dem eigenen Kfz:
    Auto/Motorrad durchchecken lassen.
    Prüfen Sie, ob Ihr Navigationsgerät Ihre Zieladresse anzeigen kann.

Tipp: Laden Sie sich auf www.auslandsservice.at  die APP des Außenministeriums herunter. Dort finden Sie Telefonnummern, Adressen von Vertretungen, Verhaltensregeln und weitere Informationen, die Ihnen im Notfall weiterhelfen.

2 bis 7 Tage vor Urlaubsantritt

  • Ersatzschlüssel für die Wohnung an eine Vertrauensperson übergeben
    Bitten Sie diese Person oder Ihre Nachbarn, Ihre Wohung zumindest von außen regelmäßig zu kontrollieren, um Zeichen einer längeren Abwesenheit zu vermeiden, z.B. sichtbar im Postkasten steckende Prospekte oder Werbung an der Wohnungstür.
  • Zeitungen ab- oder umstellen
  • Für den Ernstfall: Liste mit Beschreibungen der Wertgegenstände in der Wohnung anlegen
  • Fremdwährung organisieren
  • Handytarif/Gebühren im Ausland überprüfen 
  • Versicherungsunterlagen überprüfen 
  • Kopien wichtiger Dokuemnte z.B. Reisepass anfertigen
  • Reiseapotheke überprüfen und bei Bedarf ergänzen
  • Bankomatkarte fürs Ausland freischalten lassen 
    Als Schutz vor Betrug ist das Abheben mit der Bankomatkarte außerhalb Europas standardgemäßig nicht möglich ("GeoControl"). Sie müssen diese Funktionen daher bei Ihrer Bank beantragen.
  • Teilen Sie Ihren Angehörigen Ihre Urlaubsanschrift bzw. Reiseroute mit, falls eine Verständigung notwendig wird
  • Verderbliche Lebensmittel aufbrauchen
  • Bei Flugreisen: 
    Gepäckbestimmungen überprüfen (Anzahl der erlaubten Gepäcksstücke, erlaubte Größe des Handgepäcks, Kosten bei Übergepäck etc.). Halten Sie sich an die Regelung für Flüssigkeiten im Handgepäck z.B. bei Toilettartikeln.
  • Online für den Flug Einchecken
  • Hausabholung bzw. Taxi bestellen

Unmittelbar beim Verlassen der Wohnung

  • Alarmanlage einschalten
  • Elektrische Geräte abdrehen
  • Haupthähne Gas und Wasser abdrehen
  • Türen und Fenster verschließen
Bitte die Beschreibung des Bildes eintragen.

Achtung: Kündigen Sie Ihre Reise keinesfalls auf Social Media an. Einbrecher nutzen Facebook & Co, um ihre Opfer geschickt auszuspähen.

Gepäck - was unbedingt mit auf Reisen muss

  • Reisepass
  • Ausweis, Visum
  • Kopien der wichtigsten Dokumente
  • Tickets und Hotelbuchungsbestätigungen
  • Zahlungsmittel
  • Reiseversicherungspolizze
  • Medikamente und Reiseapotheke
  • Reisestecker-Adapter für das Urlaubsland
  • Reiseführer, Straßenkarte
  • Grüne Versicherungskarte für das Kfz
  • Notfallkarte mit Name, Blutgruppe und ICE-Kontakt (In Case of Emergency) 
  • e-Card oder Auslandskrankenschein

Tipp: Sie möchten im Urlaub bestmöglich abgesichert sein? Informieren Sie sich über den UNIQA Reiseversicherung Rundumschutz und berechnen Sie Ihre individuelle Prämie gleich online.